(zuletzt überarbeitet am 2.10.2019)

Tipps (Für die Inhalte der angegebenen Webseiten übernehmen wir keine Haftung

Geschwister behinderter Kinder
Die Geschwister sind die nächsten wichtigsten Menschen in einer Familie nach den Eltern. Häufig wachsen die Geschwister von behinderten oder chronisch kranken Kindern unter besonderen Rahmenbedingungen auf, denn das behinderte Kind steht meist in der Familie an erster Stelle. Die Geschwisterkinder brauchen aber auch Hilfe und Unterstützung. Dazu gibt es eine interessante Materialsammlung als Infopaket im PDF-Format beim Staatsinstitut für Familienforschung an der Universität Bamberg zu bestellen: Tel: 0951/96525-0 oder Email: sekretariat@ifb.uni-bamberg.de Die einzelnen Broschüren sind unter folgender Adresse herunterzuladen:
ifb-Geschwister

Steuermerkblatt für Eltern mit behinderten Kindern
(zu erhalten beim Bundesverband für Körper- und Mehrfachbehinderte e.V., Brehmstraße 5 - 7, 40239 Düsseldorf gegen Einsendung von 0,55 Euro in Briefmarken) oder www.bvkm.de hier als Link: Steuermerkblatt

Broschüren kostenlos zu beziehen
Bundesministerium für Arbeit und Soziales
Themen - z.B. Teilhabe und Inklusion
Wilhelmstraße 49
10117 Berlin                    Postanschrift: 11017 Berlin
Telefax: 030 18 527 2236
E-mail: info@bmas.bund.de
Internet: www.bmas.bund.de

 

Informationen z.B.  über Nachteilsausgleich
für Schwerbehinderte
Bundesarbeitsgemeinschaft der Integrationsämter
und Hauptfürsorgestellen (BIH) GbR
Geschäftsstelle
c/o Landschaftsverband Rheinland
50663 Köln
Telefon: 02 21 / 8 09 - 53 90
Fax: 02 21 / 82 84 - 16 05 oder www.integrationsaemter.de

Bundesarbeitsgemeinschaft Selbsthilfe von Menschen mit Behinderung,
chronischer Erkrankung und ihren Angehörigen e.V. (BAG SELBSTHILFE)
Kirchfeldstraße 149
40215 Düsseldorf
Telefon: +49 211 31006-0
Telefax: +49 211 31006-48
E-Mail: info@bag-selbsthilfe.de Internet: www.bag-selbsthilfe.de

 

Berufliche Rehabilitation junger Menschen -2016 Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS)
https://www.bmas.de/SharedDocs/Downloads/DE/PDF-Publikationen/a990-rehabilitation-und-teilhabe-deutsch.pdf?__blob=publicationFile

 

Tipps zur P F L E G E    

Link: Bundesregierung für Gesundheit

Tipps zur Vorbereitung der Begutachtung durch den MDK
Link: Verbraucherzentrale Pflegegutachten
Verbraucher-Zentrale Nordrhein-Westfalen e.V.
Mintropstr. 27 - 40215 Düsseldorf

Informationen über Fragen zur Pflege
finden Sie auf der Webseite der Verbraucherzentrale

Finanzielle Hilfen für Menschen mit Behinderung, ihre Angehörigen und Betreuer(innen)
Übersichtliche Information besonders für Eltern über finanzielle Hilfen für geistigbehinderte Menschen und ihre Angehörigen:
Bundesvereinigung Lebenshilfe, Raiffeisenstr. 18, 35043 Marburg, Tel:06421/4910  Internet: Familienratgeber

Anhaltspunkte für die ärztliche Gutachtertätigkeit im sozialen Entschädigungsrecht
und nach dem Schwerbehindertengesetz" 2008 http://www.bmas.bund.de
Bundesministerium für Arbeit und Soziales
Themen - z.B. Teilhabe und Inklusion
Wilhelmstraße 49
10117 Berlin                    Postanschrift: 11017 Berlin
Telefax: 030 18 527 2236