Berlin, 18.4.17

Die ILAE (Internat. League against Epilepsy) stellt  seit März 2017 eine aktualisierte Epilepsie- und Anfallsklassifikation vor.
Die Kommission der ILAE schlägt u.a. vor, verschiedene Syndromcharakteristika in die Diagnose einer Epilepsie stärker mit einzubeziehen. Dabei spielt, wie erwartet, neben der Anfallssemiologie die Ätiologie der Epilepsie eine immer größer werdende Rolle. Die neue Anfallsklassifikation wird als Weiterentwicklung des seit 2001 bestehenden Glossars der verschiedenen Anfallstypen verstanden.  Die verschiedenen Artikel als Pdf-Dateien  finden Sie unter:
http://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1111/epi.2017.58.issue-4/issuetoc

Eine Übersetzung ins Deutsche ist in Vorbereitung, aber noch nicht verfügbar.