6.1.2015


Die ILAE (Internationale League against epilepsy)  und das IBE (International Bureau for epilepsy) nutzen den zweiten Montag des Februars, um mit Briefen und Kommentaren den Fokus auf das Thema Epilepsie zu lenken. Es ist das Ziel, die Sensibilität für Epilepsie global voranzubringen.
Alle Organisationen, die sich mit Epilepsie befassen sind aufgerufen, Aktionen jedweder Art zu nutzen, um die Öffentlichkeit  aufzuklären. Das kann zunächst der eigene "Tag der Epilepsie" sein, aber auch weitere Termine wie der des Internationalen Epilepsy-Days oder des Purple Days im März.
Von der Epilepsia wurden Texte zum Internationalen Tag der Epilepsie zusammengetragen. Sie ist die maßgebliche Zeitschrift in der Epileptologie.
Epilepsia

Die ILAE möchte möglichst viele Menschen aktivieren, zum diesjährigen internationalen Epilepsyday mit dem hashtag #EPILEPSYDAY für eine große Verbreitung in den sozialen Netzwerken am 9.2.15 zu sorgen. Eine weitere Idee ist, sich eine Karte mit #EPILEPSYDAY herzustellen, sich vor ein bekanntes Monument der eigenen Stadt zu platzieren, sich fotografieren und anschließend in die bevorzugten Netzwerke wie Facebook, Instagram usw. als Bild hochzuladen. Wer kein persönliches Foto ins Netz stellen möchte, könnte sich gute Ideen einfallen lassen, die Karte dann eben irgendwo gut sichtbar vor ein bekanntes Objekt zu stellen und dann ein Foto zu machen, um es hochzuladen. Am 9.2.15 sollte halt das #EPILEPSYDAY breit im Netz sichtbar sein.
Der Newsletter dazu ist hier zu lesen.  Zudem kann ein IED-Poster hier heruntergeladen werden.